Immer mehr Menschen kaufen online ein, da ihnen die Zeit zu einem Stadtbummel fehlt und der Kauf im Internet einfach schneller geht. Allerdings gibt es mittlerweile auch sehr viele Onlineshops linnkout16, weshalb die Konkurrenz groß ist. Dabei ist die Onlinewerbung ein großer Faktor, um Kunden anzuziehen. Sicher hast auch du dich deshalb schon gefragt, wie du deine Onlinewerbung optimieren kannst.

Besonders wichtig ist es, deine Kunden möglichst direkt anzusprechen, was durch personalisierte Werbung möglich wird. Denn wenn die Werbung Angebote zeigt, die direkt auf den einzelnen Kunden zugeschnitten sind, so findet dieser deutlich schneller das gesuchte Produkt. Und ebendiese Zeitersparnis ist ja häufig der Grund, warum überhaupt im Internet gekauft wird. Außerdem werden in letzter Zeit immer mehr E-Mails, die Werbezwecken dienen, geöffnet. Dabei sollte der Inhalt deine Kunden inspirieren und keinesfalls bevormunden. Auch musst du bedenken, dass du zur Zusendung von Werbung die Erlaubnis des Kunden einholen musst.

Onlineshopping wird immer beliebter. Foto: Unsplash.com

Onlineshopping wird immer beliebter. Foto: Unsplash.com

Bei der personalisierten Werbung gibt es einige Punkte, die du beachten solltest, wenn du mit deiner Werbung Erfolg haben willst:

Am wichtigsten ist die Sammlung von Daten, da gute personalisierte Werbung immer Informationen braucht, auf die sie aufbauen kann. Daher kommt auch der Name „Data-Driven Marketing“. Dabei sollte eine zentrale Datenbank sämtliche Daten speichern und gleichzeitig sortieren und zuordnen. Auf einer solchen Datenbank basiert der Erfolg der personalisierten Werbung.

Außerdem erwarten Kunden heute, dass der in der Werbung linnkout16 angezeigte Inhalt für sie relevant ist und dass der Werbeauftritt über sämtliche Kanäle zusammenhängend ist. Um diese Erwartungen zu erfüllen, bietet sich die User-Experience-Plattform an, welche sich mittlerweile als Standard durchsetzt.

Anzahl der Personen in Deutschland, die das Internet zum Bestellen von Produkten und Dienstleistungen (Online-Shopping) nutzen, von 2010 bis 2014 (Personen in Millionen) Quelle: Statista.com

Anzahl der Personen in Deutschland, die das Internet zum Bestellen von Produkten und Dienstleistungen (Online-Shopping) nutzen, von 2010 bis 2014 (Personen in Millionen) Quelle: Statista.com

Wie schon erwähnt, kann auch das Werben durch E-Mails sehr erfolgreich sein, besonders, da sie leicht personalisierbar sind. Der Nachteil daran war bisher, dass sie nach dem Versandt nicht mehr änderbar waren. Neuerdings gibt es aber Lösungen wie Harmony Live, die es ermöglichen, die E-Mail je nach Öffnungszeitpunkt passend zu gestalten. Es könnte beispielsweise der aktuelle Lagerbestand angezeigt werden, oder das Angebot dem aktuellen Wetter angepasst sein.

Werbung sollte natürlich auch plattformübergreifend wirken, also unabhängig vom genutzten Gerät und doch an dieses angepasst sein. Deshalb muss auch die Identität überprüft werden. Schließlich kann der derselbe Kunde zu verschiedenen Zeiten verschiedenen Geräte benutzen.

Zukünftig könnte das „Internet of Things“ eine größere Quelle von Daten sein. Schließlich gibt es schon datensammelnde Kleidung und auch das Auto bekommt immer mehr Informationen über den Fahrer. Dieses Feld lässt sich zudem auf Lebensmittel ausdehnen, womit Verbrauchsdaten in Erfahrung gebracht werden können.

Wie du siehst, ist der Aufwand, der nötig ist, um gute personalisierte Werbung zu gestalten, nicht grade gering. Trotzdem solltest du ihn in Erwägung ziehen, da diese Art der Werbung deutlich effektiver ist als die herkömmliche.