Neidisch auf all jene, die ihren Bildschirm via Touch-Steuerung benutzen können? Das muss nicht mehr sein, denn mit AirBar lässt sich ein jedes Notebook linnkout16 aufrüsten und den alten Bildschirm in einen modernen Touch-Screen verwandeln. Was dazu benötigt wird? Ein einfacher USB Anschluss und die im Handel erhältliche AirBar. Dabei spielt es keine Rolle wie alt und in die Jahre gekommen das Notebook ist. Mit der AirBar wird es auf- und nachgerüstet.

Touchscreens sind Standard

Touchscreens gehören mittlerweile zur Standardausrüstung jedes Notebooks, Tabletts und Smartphones. Hat man aber vor dem Touchscreen-Hype sich mit dem damals neusten elektronischen Equipment ausgestattet, so durfte man zur Nachrüstung tief in die Tasche greifen. Die Möglichkeit zur Gestensteuerungserweiterung war bisher immer sehr teuer und kostspielig. Doch das hat jetzt ein Ende. Warum? Neonode, das Unternehmen aus Schweden, hat mit seiner AirBar eine preisgünstige Auf- und Nachrüstungsalternative geschaffen.

Was genau ist die AirBar?

Es ist nichts weiteres als eine kleine dünne Scheibe. Sie wird unterhalb des Notebook-Displays linnkout16 angebracht und via USB mit dem Notebook verbunden. Das ist ausreichend. Jetzt kann über das Betriebssystem die Touchscreen-Funktion aktiviert werden und schon wird eine Gestensteuerung möglich.

Ausgelegt sind die AirBars für Windows 8 und 10 sowie alle Chromebooks. Doch Apple Nutzer schauen in die Röhre. Die AirBar ist nicht für Apple-Module geeignet und das auf die AirBar beantragte Patent lässt keine vergleichbare Alternative für Apple Notebooks in naher Zukunft erscheinen. So wie Apple seine Produkte vom Markt anderer Anbieter abschirmt, so schlägt ihre Strategie nun zurück. Windows und andere Anbieter profitieren durch das Nachrüstungstool von Neonode. Apple kommt ins Schwitzen, denn die Kunden wollen Nachrüsten.Doch Apple steht bereits in Verhandlungen. Unter extremen Einschränkungen ist die AirBar wohl auch bei einigen OS X Modellen funktionstauglich.

Neonode wählt den sicheren Weg

Die AirBar orientiert sich an der Zoll-Display-Größe. Bisher sind für Displays  linnkout16mit 15,6 Zoll Durchmesser die besten Ergebnisse mit der AirBar erzielt worden. Daher überlegt Neonode die AirBar auch nur für Notebooks mit dieser Displaygröße freizugeben. Abzuwarten bleibt, ob Versionen der AirBar auch für kleinere und größere Notebook-Modelle von Webnode entwickelt werden. Doch das ist nur eine Frage der Etablierung auf dem markt. Ist die Nachfrage vorhanden, wird sich Neonode nicht Lumpen lassen auch Modelle für andere Displaygrößen zu entwerfen.
Letzte Tests werden auf der CES im Januar 2016 erwartet. Hier wird das Produkt von leidenschaftlichen Nerds und Kennern bis aufs Äußerste getestet. Anschließend soll die Markteinführung stattfinden.Wir wünschen viel Erfolg!