Der Drive PX 2 Supercomputer von Nvidia ist die fortschrittlichste Steuerung für selbstfahrende Autos. Sie soll bei Volvo zum Einsatz kommen und vereint das Deep Learning mit der Sensorfusion. Eine Rundumsicht erzeugt ein komplett neues Fahrerlebnis.

Der Drive PX 2 von Nvidias für die Straße

Ein selbstfahrendes Auto muss, um eine sichere Fahrt im Verkehr zu bieten, zu jederzeit seine exakte Position wissen. Ebenfalls die Objekte in der näheren Umgebung des Fahrzeuges muss es erkennen und permanent den optimalen Weg berechnen. Für solche Situationen, vor allem zur Steuerung autonomer PKWs hat Nividia den leistungsstarken Supercomputer Drive PX 2 entwickelt. Dieser soll mit dem von Nvidias eigenem Deep-Neural-Network arbeiten, welches bereits bei Herstellern von Autos, wie BMW, Daimler und Fors verwendet werden soll. Der Nvidia Supercomputer kann Kameradaten und andere Sensoren und auch Navigationsquellen miteinander kombinieren, und ermittelt gleichzeitig mit einer extrem hohen Rechenleistung den sichersten Weg in Echtzeit.

Foto: Nvidia.com

Foto: Nvidia.com

Der Drive PX 2 Supercomputer liest in Echtzeit alle relevanten Bilddaten, sowie Sensordaten aus. Dieser Auto-Rechner entspricht der Berechung von 150 MacBook Pros linnkout16. Somit kann das System insgesamt 2800 Bilder in einer Sekunde verarbeiten.

Supercomputer Nvidia mit Technik, die begeistert

Der Drive PX 2 wurde in einem Deep-Learning-Kontext entwickelt. Dank leistungsstarkem
Framework ist die Wiedergabe von DNN-Modellen, welche mit Nividia Digits designt, sowie trainiert wurden, kein Problem. Die fortgeschrittene Bibliothek und Primitive für Computer Vision rundet den perfekten Supercomputer ab. Alle diese modernen Technologien ergeben eine sensationelle Kombination aus Erkennung und Tracking.

Dank der Sensorfusion kann der Drive PX 2 die Daten von zwölf Kameras, wie auch von Lidar, und Radar und Ultraschallsensoren zur gleichen Zeit auszuwerten. Die vollständige Rundumsicht von 360 Grad erlaubt eine solide Darstellung inklusive statischer und dynamischer Objekte darzustellen. Die Verwendung von Deep Neural Networks Erkennung steigert die Genauigkeit der Ergebnisse aus allen Sensordaten.

Hundert selbstfahrende Volvos sollen den Drive PX 2 Computer nutzen

Laut Angaben des Unternehmens Nvidia möchte der PKW-Hersteller von Volvo im nächsten Jahr hundert selbstfahrende SUV im Verkehr der schwedischen Stadt Göteborg einsetzen. Zudem soll zum Beispiel die japanische Firma ZMP an selbstfahrenden Taxis mit dem Supercomputer Drive PX 2 arbeiten. Der Hersteller Nvidia hat somit sehr gute Möglichkeiten sich in der zukunftsbringenden Welt der selbstfahrenden Autos als oberster Hardware-Lieferant in den Vordergrund zu rücken.